Technik I, Teil l – VoIP-Grundlagen
    About Lesson

    CTI-Client

    Der CTI-Client stellt einen lokalen TAPI Treiber zur Verfügung. Mittels diesen kann aus Drittsoftware (sofern TAPI-fähig) gewählt werden.

    Der CTI-Client liefert ein Outlook-Plugin mit. Outlook sollte bei der Installation des CTI Clients daher geschlossen sein. Nach der Installation können Kontakte direkt aus Outlook angerufen werden.

    Kompatibel zum CTI-Client sind alle Tischgeräte von SNOM und die T4x Serie von Yealink. Eine Anbindung von DECT-Systemen ist (mangels Schnittstellen) nicht möglich.

    Der PC mit dem CTI-Client und das Telefon müssen sich gegenseitig per IP „sehen“ können. Eine Nutzung des CTI-Clients in Terminal Server Umgebungen ist ebenfalls möglich.

    Der CTI-Client ist als Version für Windows und für MAC verfügbar.

     

    Weiterführende Informationen:

    CTI-Client konfigurieren

    Einsatz des CTI-Client / TAPI-Server

    MaCall – CTI-Client für MAC